Erfolgreiche “Franz- Challenge”

Erfolgreiche “Franz- Challenge”

Hövelhofer Realschüler zeigen sich auch in Corona Zeiten sportlich

Hövelhof. Mehr als 12.000 Kilometer sind die Schüler und Lehrer der Franz-Stock-Realschule in den letzten 2 Wochen zusammen gewandert, gelaufen, Rad gefahren oder haben sich auf dem Heimtrainer bewegt. Das entspricht der Strecke Hövelhof über Moskau und Peking bis nach Tokio – oder einmal ganz durch Afrika bis nach Kapstadt. Organisiert von den Sportkollegen traten die Klassen gegeneinander an um die sportlichste und bewegungsfreundlichste Klasse zu ermitteln. Jeder, der sich sportlich betätigte, konnte seine erlaufenen oder erstrampelten Kilometer in eine Klassenliste eintragen. Am Ende der 2 Wochen wurden dann die Strecken zusammengezählt und heraus kam die enorme Gesamtlaufleistung von 12115 Kilometern. Hintergrund der Aktion war es die Kinder von den Bildschirmen des Homeschoolings auf die Straße und an die frische Luft zu bringen. Gerade jetzt in Corona Zeiten, wo sehr viel Zeit zu Hause in den eigenen vier Wänden verbracht wird, ist es besonders wichtig die Bewegungsfreude der Kinder in Schwung zu halten. Und so mancher Stubenhocker konnte tatsächlich motiviert werden sich zu bewegen. Vor allem die 5. + 6. Klassen waren dabei besonders aktiv. So lief die 5d alleine über 1700 Kilometer und wurde damit Schulsieger. – Im, ersten Lockdown hatte es bereits eine ähnliche Challenge gegeben, wobei die Schüler ohne die 10er- Klassen mehr als 7.300 Kilometer erlaufen sind – immerhin eine Strecke von Hövelhof bis Kathmandu. Sportliche Bewegung wird auch im normalen Homeschooling- Alltag der Realschule groß geschrieben: so werden in den Sport- und Musikstunden Tanz- und Aerobic – Übungen per Video durchgeführt um das starre Sitzen vor den Computern aufzubrechen und auch hier den Schülern die Möglichkeit zu geben sich zu bewegen.